Kimono

Die Exposition geliebter Preziosen

I like the story. If you got a story about how something was made, and why it is special, it becomes so much more important to you.” – Bernie de Le Cuona

Um die Schönheit eines Kunstwerkes in angemessener Weise zu honoriere, ist dessen Exposition von entscheidender Bedeutung. Diese Vitrine wurde speziell für die Ausstellung alter Kimonos gebaut – die meisten von ihnen EDO Periode under jeder einzelne mit einer eigenen Geschichte. Darunter ein Hochzeits-Kimono, einen Alltags-Kimono und HOARIs mit lackierten Fäden, eingewebt als dekorierte Jacquards, bestickt und schön bedruckt, mit Symbolen je nach dem Einsatzzweck.

Inspiriert hat mich eine Ausstellung zu Ehren von Alexander MCQueen im V&A Museum in London, in der seine Prototypen in einzigartigen Holzvitrinen in riesiger Höhe ausgestellt.

Diese Art Deco Style Vitrine wurde aus hochwertigen Materialien wie Messingbronze, lackierten Oberflächen und Glas und weißem Glas – wie es in den 1920er Jahren verwendet wurde – hergestellt. Sie verfügt über eine integrierte Lichtquelle, die sich so einstellen lässt, dass das Kunstwerk jederzeit ins rechte Licht gerückt werden kann. All dies, um die Schönheit und unglaubliche Verarbeitung dieser antiken Kimonos zu präsentieren.

Alle Kimonos sind aus feinster Seide in verschiedenen Qualitäten gefertigt. Die Stücke wurden seit 1990 gesammelt und waren schon damals Antiquitäten. Kimonos eignen sich als wunderschöne Wanddekoration, als Mittelstück hinter einem Bett oder jedem anderen Ort, den Sie sich wünschen. Sie können sie sogar zu geeigneten Anlässen wie Dinner-Partys oder Gala-Abenden tragen.